Tokio-Sommerspiele mit 339 Entscheidungen werden eröffnet

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen infolge der Corona-Pandemie und mit einem Jahr Verspätung werden am Freitag die Olympischen Spiele in Tokio offiziell eröffnet. Rund 11.100 Athletinnen und Athleten werden bis 8. August in 33 Sportarten insgesamt 339 Medaillenentscheidungen austragen. Zuschauer sind wegen steigender Infektionszahlen nicht zugelassen. Österreich ist mit 75 Sportlern vertreten, den Auftakt machte schon vor der Eröffnungsfeier Ruderin Magdalena Lobnig.

Nach 1964 ist Tokio zum zweiten Mal Gastgeber der Sommerspiele. Die Durchführung ist vor allem in Japan selbst umstritten, ein hoher Anteil der Bevölkerung hatte sich wegen der Pandemie dagegen ausgesprochen. Das Internationale Olympische Komitee (IOC), das Organisationskomitee und die Regierung hielten aber unbeirrt daran fest. Noch vor der Eröffnung der Spiele gab es zahlreiche positive Coronafälle im Olympia-Tross – auch im Olympischen Dorf und unter Athleten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?