Den großen Bruder übertrumpfen

TopTalent 2019: Schwimmer Martin Espernberger geht mit Startnummer 4 ins Rennen

Der Name Espernberger ist in OÖ unweigerlich mit dem Schwimmsport verbunden. Nachdem schon die Geschwister Juliana (25), Philipp (22) und Paul (20) im Wasser ihre Heimat entdeckt hatten, blieb Martin (15) gar nicht viel anderes übrig, als sich ebenso dem kühlen Nass zu verschreiben.

Wenngleich noch ein weiteres Kriterium für eine Karriere im Becken sprach: „Es sollte ein Sport sein, bei dem ich mir nicht wehtue, da ist das Wasser optimal“, grinst Martin.

Gute Laune versprüht er zurecht, lief es für den Youngster des ASV Linz doch heuer wie geschmiert. Vier Österreichische Meistertitel in der Jugendklasse konnte er sich an seine Fahnen heften, dazu die Teilnahme beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) in Baku, für das er drei Limits geknackt hatte und wo er über 100 m Delfin sogar ins Finale (7.) schwamm.

Warum eigentlich gerade Delfin? „Es ist die schwierigste und anstrengendste Disziplin, dafür ist die Dichte nicht so hoch und es ist einfacher, an Olympischen Spielen teilzunehmen“, erklärt Espernberger.

Klar, Olympia ist der große Traum des BORG-Schülers, der im Jänner für sieben Monate nach Florida geht und für den die Rasur vor jedem Wettkampf zum Ritual geworden ist. Ein weiteres Ziel steht ebenso auf der Liste — bei so viel Konkurrenz in der eigenen Familie irgendwo logisch: „Ich möchte schneller sein, als mein großer Bruder Paul.“

Mitmachen und gewinnen

Und warum wird er heuer TopTalent? „Es wäre extrem gut fürs Schwimmen, das nicht so präsent in den Medien ist. Ich will helfen, das zu verbessern.“ Martin wird auch auf Life Radio (5.9.2019 – 14.10 Uhr) vorgestellt.

Liebe Leserinnen und Leser! Stimmen Sie mit und gewinnen Sie wertvolle Preise der VKB-Bank im Wert von 1100 Euro. Stimmzettel erhalten Sie täglich im VOLKSBLATT und in den beiden Skinfit-Filialen in Linz und Pinsdorf. Voten können Sie ferner im Internet auf unserer Homepage unter www.toptalent.at.

Wie ist Ihre Meinung?