In der Kürze liegt die Würze

TopTalent 2019: Johanna Plank (Leichtathletik) geht mit der Startnummer 8 ins Rennen

Sie bezeichnet sich selbst als sehr lebendiges Kind, diese Energie hat die heute 17-Jährige ab dem Alter von neun Jahren in die Leichtathletik gesteckt.

„Ich habe mir das bei der SU Laakirchen einfach mal angeschaut, es hat mir getaugt und ich bin dabei geblieben“, erzählte Johanna Plank. Mit 13 wechselte sie dann zur TGW Zehnkamp Union: „Damit ist es professioneller geworden.“

Spezialisierung: Vom Mehrkampf zum Sprint

Zudem folgte eine Spezialisierung, war Plank früher im Mehrkampf aktiv, gilt der Fokus nunmehr den Sprintbewerben. Also den 100 m Hürden („Meine Lieblingsdisziplin“), sowie den 100 und 200 Metern. In der Kürze liegt eben die Würze.

Diese Spezialisierung — der Auslöser war übrigens die Qualifikation für eine Nachwuchs-EM über die 100 Hürden — macht sich bezahlt, wie U18-EM-Bronze oder vierte Plätze bei den Youth Olympic Games (2018) und heuer beim European Youth Olympic Festival beweisen.

Dazu kommen mehrere Österreichische Meistertitel über diese drei Strecken, sowohl indoor als auch Freiluft. Die Ziele gehen der 17-Jährigen BORG-Schülerin aber nicht aus, sie träumt von Starts bei Weltmeisterschaften oder Olympia. Die Leichtathletik gefällt ihr, weil „es sehr abwechslungsreich ist, auch im Training.“

Und warum die VOLKSBLATT-Leser für sie als TopTalent stimmen sollen? „Es wäre eine schöne Auszeichnung, weil ich finde, dass ich viel in den Sport investiere und mich aufopfere.“

Mitmachen und gewinnen

Johanna wird heute auch auf Life Radio (11.9.2019 – 14.10 Uhr) vorgestellt. Liebe Leserinnen und Leser! Stimmen Sie mit und gewinnen Sie wertvolle Preise der VKB-Bank im Wert von 1100 Euro. Stimmzettel erhalten Sie täglich im VOLKSBLATT und in den beiden Skinfit-Filialen in Linz und Pinsdorf. Voten können Sie ferner im Internet auf unserer Homepage unter www.toptalent.at.

Wie ist Ihre Meinung?