Toter bei Badeunfall in Traisen in St. Pölten

Ein Badeunfall in der Traisen in St. Pölten hat am Sonntagabend ein Todesopfer gefordert. Nach Angaben der Wasserrettung war ein Mann in eine sogenannte Walze, geraten, aus der er sich nicht mehr befreien konnte.

Bei der Suche nach dem Mann standen die Polizei, die FF St. Pölten-Ratzersdorf und die Wasserrettung im Einsatz. Der Vermisste wurde gegen 22.40 Uhr leblos entdeckt und geborgen.

Der Landesverband Niederösterreich der Wasserrettung nützte den Unfall dazu, einmal mehr auf die Gefahren im freien Gewässer sowie beim Schwimmen hinzuweisen. Durch die Regenfälle in den vergangenen Wochen seien viele Flüsse im Bundesland auf einem hohen Wasserstand. “Strömungen und natürliche Walzen können somit zu großen Gefahren für Schwimmer werden.”

Wie ist Ihre Meinung?