Tourengeher stürzte in Osttirol zehn Meter in Gletscherspalte

Ein 33-jähriger Tourengeher ist Montagmittag zehn Meter in eine Gletscherspalte am Großvenediger bei Matrei in Osttirol gestürzt.

Polizeiberichten zufolge war er auf einer Schneebrücke in der Spalte gelandet und konnte er unverletzt geborgen werden. Eine Schneebrücke durfte gebrochen sein, als der Alpinist vom Gipfel über die Gletscherspalte abfuhr.

Ein Bergführer hörte die Hilferufe der 28-jährigen Begleiterin. Die beiden wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Tal geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.