Trump setzt auf Nacht-Tweets

Für US-Präsidenten ist klar: Biden will Obersten Gerichtshof verändern

Wahlkampf „rund um die Uhr“. Trump-Herausforderer Joe Biden im Rahmen eines Auftritt im „swing state“ Florida.
Wahlkampf „rund um die Uhr“. Trump-Herausforderer Joe Biden im Rahmen eines Auftritt im „swing state“ Florida. © AFP/Watson

Inmitten mäßiger Umfragewerte wenige Tage vor der Präsidentenwahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump in einer Reihe von nächtlichen Tweets seinen Herausforderer Joe Biden attackiert. „Biden wird den Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten zerstören. Lassen Sie das nicht zu!“, schrieb Trump in der Nacht auf Freitag. Mit der Berufung der Richterin Amy Coney Barrett konnte der Republikaner die konservative Mehrheit am Supreme Court auf sechs der neun Sitze ausbauen. Im Falle eines Sieges bei der Wahl am Dienstag werde Biden das einflussreiche Gericht verändern, twitterte Trump weiter. „Die vielen neuen Richter werden radikale Linke sein!“, behauptete Trump

Trump gegen neuen Lockdown

Im umkämpften Schlüsselstaat Florida haben sich Trump und Biden ein Wahlkampf-Duell geliefert. Während Trump in der Stadt Tampa im Westen Floridas ein baldiges Ende der Corona-Pandemie beschwor, warf Biden dem Präsidenten bei einem Auftritt in Broward County erneut einen verantwortungslosen Umgang mit der Krise vor. Trotz der stark steigenden Zahl an Corona-Neuinfektionen versprach Trump seinen Anhängern, auf einen erneuten Lockdown zu verzichten. „Wir werden nie wieder einen Lockdown haben“, sagte der Präsident, an dessen Seite auch First Lady Melania Trump auftrat.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?