Tschechien beginnt mit vierter Impfung

Alle Erwachsenen in Tschechien haben ab sofort die Möglichkeit, eine zweite Corona-Auffrischimpfung zu erhalten.

Seit Montag ist dies nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Prag ohne Anmeldung bei Hausärzten und in Krankenhäusern möglich. Voraussetzung für die vierte Impfung ist, dass der dritte Stich mindestens vier Monate zurückliegt. Der zweite Booster werde allen Menschen ab 60 Jahren und Risikogruppen dringend empfohlen, sagte Gesundheitsminister Vlastimil Valek.

Er betonte zugleich, dass die Impfung freiwillig sei. Die EU-Gesundheitsbehörde ECDC und die EU-Arzneimittelbehörde EMA hatten die Mitgliedsstaaten in der vergangenen Woche zu diesem Schritt aufgefordert.

Das Infektionsgeschehen zieht in Tschechien seit einiger Zeit wieder leicht an. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen – lag am Montag bei 101. Bereits seit Anfang Mai sind alle Corona-Regeln aufgehoben. Neue Maßnahmen seien derzeit nicht erforderlich, weil keine Überlastung der Krankenhäuser drohe, sagte vor kurzem der liberalkonservative Ministerpräsident Petr Fiala.

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie vor mehr als zwei Jahren starben in Tschechien 40.355 Menschen mit oder an dem Virus. Der EU-Mitgliedstaat hat mehr als 10,5 Millionen Einwohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.