Über 1.100 Neuinfektionen in Oberösterreich

Von Montag auf Dienstag hat es in Oberösterreich 1.165 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben, damit waren es 10.599 Fälle im Bundesland (Stand Dienstag, 12.00 Uhr).

15 weitere Menschen sind gestorben, sie waren von 74 bis 95 Jahre alt, berichtete der Krisenstab des Landes.

Obwohl mit 917 fünf Covid-19-Patienten weniger im Krankenhaus ausgewiesen wurden als am Vortag, stieg die Zahl der intensiv Betreuten von 139 auf 148.

118 oberösterreichische Alten- und Pflegeheime sind von dem Virus betroffen: 563 Mitarbeiter sowie 636 Bewohner wurden positiv auf Covid-19 getestet.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

An 329 Schulstandorten wies das Land 405 Schüler und 267 Lehrer mit einer Coronainfektion auf. 37.351 Menschen waren in Quarantäne.

Wie ist Ihre Meinung?