Über 100 Haftbefehle gegen mutmaßliche Gülen-Anhänger in der Türkei

Die türkische Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen 118 Personen wegen mutmaßlicher Verbindungen zur Gülen-Bewegung erlassen.

Bei den Betroffenen handle es sich überwiegend um Mitglieder der Sicherheitskräfte, teilte sie mit. Grundlage seien Aussagen bereits festgenommener Personen sowie Analysen von Telefonanrufen.

Die türkische Regierung geht seit Jahren gegen mutmaßliche Anhänger der Bewegung des im US-Exil lebenden, islamischen Predigers Fethullah Gülen vor. Sie wirft ihm vor, hinter dem Putschversuch gegen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan von 2016 zu stecken und den Staat zu unterwandern.

Bisher wurden rund 80.000 Menschen angeklagt und etwa 150.000 Staatsdiener und andere Personen entlassen oder vom Dienst suspendiert. Gülen, den Erdogan früher zum Unterstützer hatte, weist die Vorwürfe zurück.

Wie ist Ihre Meinung?