Über 75.000 Impfbuchungen in OÖ

In der Nacht von Montag auf Dienstag sind in Oberösterreich Einladungen zur Coronaimpfung an 209.481 dafür auf einer Landes-Homepage registrierte Personen verschickt worden.

Bis 11.00 Uhr am Dienstag hatten 75.149 von ihnen einen Termin für die erste Impfung gebucht. Die Registrierung war damit vorerst abgeschlossen. Ab 29. Mai können alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher über 16 Jahren direkt einen Termin buchen.

Termine werden in ganz Oberösterreich angeboten, Ausweichen in eine andere Region als den Wohnbezirk ist möglich, berichtete der Krisenstab des Landes in einer Presseaussendung am Dienstag.

„Das große Interesse an der Covid-19-Schutzimpfung freut uns sehr. Das Buchungssystem läuft auf Hochtouren“, sagte die Leiterin des Landeskrisenstabs Carmen Breitwieser. Man sei laufend dabei, die Termine zu evaluieren. Bei dem Angebot musste man sich aber nach den Kapazitäten in den Impfstraßen und den gesicherten Impfdosen durch den Bund richten.

„Uns war wichtig, dass bei jedem Termin eine fixe Impfdosis hinterlegt ist. Wenn aber mehr Impfstoff vom Bund kommt, werden natürlich auch mehr Termine angelegt. Darauf sind wir vorbereitet“, betonte sie.

In den kommenden Wochen stünden viele Zweitimpfungen an, die berücksichtigt werden müssten. Breitwieser verwies auch auf die Möglichkeit, sich bei niedergelassenen Ärzten immunisieren zu lassen und auf Aktionen in Betrieben.

Das System bewältige den Versand von mehr als 200.000 E-Mails, mit Buchungen und Bestätigungsmails, bis jetzt gut. Wenn Bestätigungsmails etwas verzögert einlangen, ersuche der Landeskrisenstab um Geduld.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Auch die Telefonauskunft sei gefordert und es komme zu Wartezeiten. Wir haben hier das Angebot aufgestockt, bitten aber dennoch um Verständnis und ein wenig Geduld. „Jeder, der geimpft werden will, bekommt ein Impfangebot“, versicherte Breitwieser.

Wie ist Ihre Meinung?