UEFA-Beschluss: 0:3 für zwei Teams wegen Quarantäne

Die UEFA-Berufungskommission hat am Montag zwei Urteile gefällt, die als Präzedenzfälle gelten können. Nachdem das Team von Slovan Bratislava vor der Fußball-Champions-League-Quali auf den Färöern und jenes von FC Prishtina in der Europa-League-Quali-Vorrunde in Gibraltar nach Corona-Fällen unter Quarantäne gestellt worden waren, wurden die ausgefallenen Spiele mit 3:0 für die Heimteams gewertet.

KI Klaksvik (Färöer) stieg damit in die zweite CL-Quali-Runde auf, Lincoln Red Imps (GIB) in die erste EL-Quali-Runde. Die UEFA-Kommission entschied, dass die Matches laut einer für die Saison 2020/21 geltenden Bestimmung wegen Nichtantretens der Gästeteams mit 3:0 für die Heimmannschaften zu werten seien.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?