Umfragen: ÖVP und Kurz stark, FPÖ auf Verliererstraße

SONDERLANDTAG -

In Meinungsumfragen ist die FPÖ derzeit auf der Verliererstraße — sowohl auf Bundesbene als auch in Wien, wo im Oktober gewählt wird.

In der Bundeshauptstadt stürzt laut OGM-Umfrage für die Krone die FPÖ von 30,8 Prozent im Jahr 2015 auf nunmehr acht Prozent ab, die SPÖ verliert 2,6 Punkte und käme demnach auf 37 Prozent. Stark zulegen könnte die ÖVP — von 9,2 Prozent auf nunmehr 24 Prozent. Den Grünen gibt OGM ein leichte Plus auf 17 Prozent.


Auf Bundesebene sieht laut Unique research (für profil) die Lage so aus: Die ÖVP kommt in der Sonntagsfrage auf 48 Prozent (NR-Wahl: 37,5 Prozent), die FPÖ sackt auf 13 Prozent ab (NR-Wahl: 16,2), die SPÖ auf 16 Prozent (21,2), die Grünen kämen — nach 13,9 Prozent bei der NR-Wahl — ebenfalls auf 16 Prozent.

Wäre eine Direktwahl des Kanzlers möglich, würden Sebastian Kurz 55 Prozent der Wähler ihre Stimme geben — das ist im Vergleich zur März-Umfrage ein Plus von 16 Prozentpunkten.

Wie ist Ihre Meinung?