Langer Stau nach Unfall im Stadlauer Tunnel in Wien

Wegen eines Unfalls im Stadlauer Tunnel in Wien-Donaustadt ist am Mittwochvormittag die Südosttangente (A23) in Richtung Vösendorf gesperrt worden. Es kam zu massiven Verkehrsverzögerungen, der Stau war nach Angaben des ÖAMTC rund fünf Kilometer lang. Bei dem Unfall wurde eine Frau leicht verletzt. Zu Mittag wurde die Sperre aufgehoben, schrieb die Polizei auf Twitter, der Verkehr fließe wieder.

An dem Unfall, der sich um 10.30 Uhr ereignet hatte, waren nach ÖAMTC-Angaben zwei Pkw und ein Lkw beteiligt. Der Stau reichte bis auf die Erzherzog-Karl-Straße zurück.

Bei dem Unfall wurde eine Frau, die sich in einem der beteiligten Pkw befunden hatte, leicht verletzt. Die 21-Jährige erlitt Rippenprellungen und wurde ins Spital gebracht, teilte Rettungssprecherin Corina Had mit.

Wie ist Ihre Meinung?