Unwetter in OÖ – Baum fiel auf fahrendes Auto

In Teilen Oberösterreichs hat ein Unwetter in der Nacht auf Samstag zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen geführt.

Rund 300 Feuerwehrleute waren bis kurz vor Mitternacht im Einsatz, am stärksten betroffen waren das Innviertel sowie der Bezirk Grieskirchen, hieß es Samstagfrüh vom Landesfeuerwehrkommando auf APA-Anfrage. In Schiedlberg (Bezirk Steyr-Land) fiel ein Baum auf ein fahrendes Auto. Die Lenkerin wurde verletzt, der Beifahrer blieb unverletzt, berichtete die Polizei.

Der Unfall passierte gegen 22.00 Uhr auf der L1372. Eine 40-jährige Lenkerin fuhr mit dem Pkw in Richtung Sierning, ihr 42-jähriger Ehemann saß auf dem Beifahrersitz, als plötzlich aufgrund des starken Unwetters ein rund 50 Zentimeter starker Baum auf die Straße fiel und den Pkw im Bereich der Motorhaube bzw. der Windschutzscheibe traf.

Der Pkw wurde unter dem Baum eingeklemmt, die beiden Insassen konnten sich aber selbstständig befreien. Die Lenkerin wurde verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus nach Steyr gebracht. Der Beifahrer blieb unverletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Neben diesem schweren Verkehrsunfall waren die Feuerwehrleute in Oberösterreich wegen des Unwetters von rund 20.30 Uhr bis kurz vor Mitternacht hauptsächlich mit dem Auspumpen von Kellern und Gebäuden beschäftigt und Muren sowie umgestürzte Bäume mussten von Straßen beseitigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.