Vamed AG erhält Global Player Award für Internationalisierung

Gesundheitsdienstleister hat in 98 Ländern 1000 Projekte umgesetzt

WKO-Präsident Harald Mahrer (l.) mit Vamed-Vorstandsvorsitzendem Ernst Wastler bei der Verleihung bei der Exporters´ Nite.
WKO-Präsident Harald Mahrer (l.) mit Vamed-Vorstandsvorsitzendem Ernst Wastler bei der Verleihung bei der Exporters´ Nite. © Pflügl

Die weltweit tätige Gesundheitsdienstleister Vamed AG wurde für seine erfolgreiche Internationalisierung von der Exportpreis-Jury der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) zum Gewinner des Global Player Awards 2022 gekürt.

Ernst Wastler, Vorstandsvorsitzender der Vamed AG, nahm den Preis gemeinsam mit der Führungsspitze der europäischen und internationalen Geschäftsbereiche in der Vamed AG im Rahmen der Exporters‘ Nite der WKO in Wien entgegen.

In 98 Ländern auf fünf Kontinenten tätig

Das Unternehmen hat in 98 Ländern auf fünf Kontinenten bereits 1000 Gesundheitsprojekte realisiert und damit eine Schlüsselrolle im internationalen Gesundheitswesen übernommen, so Wastler.

„Wir freuen uns sehr über den Global Player Award, der uns in unserem konsequenten Kurs – Gesundheitsversorgung überall dort hinzutragen, wo sie die Menschen brauchen – bestätigt.“ Das Vamed-Angebot umfasst Leistungen aus dem Projekt- und dem Dienstleistungsgeschäft in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung – von Prävention, Akutversorgung, Rehabilitation bis zur Pflege.

Die Vamed AG beschäftigt 24.100 Mitarbeiter und ist für ein Geschäftsvolmen von rund 2,6 Mrd. Euro verantwortlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.