Verdacht auf Kreuzband-Verletzung bei Baumgartlinger

Österreichs Fußball-Teamkapitän Julian Baumgartlinger hat sich möglicherweise eine schwere Verletzung zugezogen, die seinen Ausfall für die EM zur Folge haben könnte. Der Mittelfeldspieler verletzte sich am Samstag gegen Wolfsburg (0:1) bereits fünf Minuten nach seiner Einwechslung möglicherweise am Kreuzband. „Ich habe ein bisschen Angst bei Baumi“, sagte Trainer Peter Bosz. „Aber wir dürfen jetzt nicht spekulieren. Wir müssen das MRT abwarten.“

Der 33-Jährige hatte direkt signalisiert, dass er ausgewechselt werden müsse. Er verließ den Platz, gestützt von zwei Physiotherapeuten. Im Normalfall beträgt die Pause bei einem Kreuzbandriss sechs Monate. Österreichs erstes EM-Spiel steigt am 13. Juni gegen Nordmazedonien.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?