Manfred Maurer

Meinung

von Manfred Maurer

Verlorenes Vertrauen

Kommentar zum sexuellen Missbrauch in der Kirche.

Es war so unglaublich, dass es viele gläubige Katholiken damals gar nicht glauben konnten: Vor mehr als 26 Jahren begann mit dem Auffliegen der Affäre Groer in Österreich ein mittlerweile weltumspannendes Drama um sexuellen Missbrauch in der Kirche.

Alle, die damals dachten, es kann nicht sein, was nicht sein darf, wurden eines Schlechteren belehrt. Der vermeintliche Einzelfall war nur die erste spektakulär öffentlich gewordene Episode eines abstoßenden Massenphänomens, das nicht nur individuelle, sondern auch systemische Verfehlungen umfasst.

Es gibt zu viele Opfer und zu viele aktive beziehungsweise wegschauende Täter, als dass sich die Kirche mit Schwarze-Schafe-Floskeln aus der Affäre ziehen könnte. Papst Franziskus hat das begriffen und das Versagen der Institution Kirche schonungslos angesprochen.

Diese Schuld abzutragen wird die Jahrhundertaufgabe der katholischen Kirche. Das bedeutet nicht nur weitere immense Entschädigungszahlungen. Die härteste Strafe wird die Kirche noch lange zu verbüßen haben: Der Verlust des Vertrauens und der moralische Autorität wird für kommende Priestergenerationen eine schwere Bürde bleiben.

Wie ist Ihre Meinung?