Vienna Autoshow als Publikumsmagnet

160.680 Besucher passierten die Drehkreuze in der Messe Wien und ließen sich die Präsentationen von 40 Automarken mit mehr als 330 Neuwagen auf der Vienna Autoshow entgehen.

Highlights waren unter anderem der Peugeot E-Legend, der Mitsubishi Space Star (Europapremiere) sowie der Honda e. E-Mobility war auch das topaktuelle Thema, das sich wie ein roter Faden durch die Vienna Autoshow zog, welche zeitgleich mit der Ferienmesse über die Bühne ging.

Beim SUV-Parcours im Freigelände, auf dem SUV-Fahrzeuge auf Rampen ihre Leistungsfähigkeit bergauf und in Schräglagen beweisen konnten, verzeichneten die Profis der ÖAMTC Fahrtechnik um gut die Hälfte mehr Probefahrten als im Vorjahr.

Im Rahmen der Vienna Autoshow fand zudem der von Carsulting veranstaltete internationale Fachkongress „Vernetzte Mobilität“ zum Thema „Aufbruch in ein neues Zeitalter der Mobilität“ statt. Als Keynote-Sprecher agierte Stefan Bratzel, Direktor des namhaften und europaweit angesehenen Center of Automotive Management.

Wie ist Ihre Meinung?