Volkstheater-Schauspieler Wolfgang Klivana gestorben

Der langjährige Volkstheater-Schauspieler Wolfgang Klivana ist am Donnerstag im Alter von 73 Jahren in Mödling unerwartet gestorben. Das gab das Haus, dem Klivana von 1973 bis 2005 angehörte, bekannt.

Klivana wurde am 27. Oktober 1946 in Wien geboren und erhielt seine Ausbildung an der Schauspielschule von Anna Lamberg-Offer in Wien. Nach Stationen in Deutschland war er ab 1973 Ensemblemitglied des Volkstheaters. “Unter Gustav Manker übernahm er neben ersten Rollen auch eine Assistenzstelle. Er zählte zu den prägenden Spieler/innen in Paul Blahas VT-Studio und reüssierte ebenso auf der großen Bühne, unter anderem in der Uraufführung von Heinz Rudolf Ungers ‘Zwölfeläuten’ und in Johann Nestroys ‘Das Gewürzkrämerkleeblatt'”, hieß es in einem Nachruf.

Zahllose Rollen verkörperte er an seinem Stammhaus und war auch in Film und Fernsehen tätig. Zudem leitete er 15 Jahre lang eine Lehrlingstheatergruppe der Wiener Berufsschulen.

Im November war Klivana der Berufstitel Professor verliehen worden. Sein langjähriger Volkstheater-Kollege Erwin Ebenbauer hob in seiner Laudatio Klivanas “große schauspielerische Intelligenz” und sein Talent, andere für die Schauspielerei zu begeistern, besonders hervor.

Wie ist Ihre Meinung?