Voller Einsatz brachte 69 Medaillen

900 nationale und internationale Athleten gaben bei den Special Olympics Winterspielen in Villach in neun Sportarten ihr Bestes. 69 Medaillen gingen an die 84 Starter der Lebenshilfe OÖ, acht Medaillen konnten die Athleten der Lebenswelt Schenkenfelden einheimsen.

Gleich acht Medaillen gab es für die sechs Teilnehmer der Lebenswelt Schenkenfelden. Josef-Fridolin Klausner krönte sich genau an seinem 63. Geburtstag mit einer Goldmedaille im Ski nordisch 500 m klassisch. © BB

Die Athleten der Lebenshilfe Ried holten 22 Medaillen in Einzelbewerben und je eine Mannschaftsmedaille im Stocksport sowie im Schneeschuh-Staffellauf. Besonders erfolgreich waren dabei Melinda Baumgartlinger und Patrick Hauer. Baumgartlinger gewann sowohl den Schneeschuh-Bewerb über 100 m als auch über 200 m.

Hauer siegte auf der Distanz über 200 m und holte Platz 2 im Bewerb über 100 m. Die beiden dürfen auch den Titel „Österreichischer Meister“ führen. „Es war super – alle waren langsamer“, freut sich die Schneeschuhlauf-Meisterin. „Das regelmäßige Training hat sich gelohnt“, strahlt auch Trainer Florian Gumpoltsberger.

Die 14 Athleten der Lebenshilfe aus dem Bezirk Vöcklabruck holten insgesamt 18 Medaillen (9 Gold, 4 Silber und 5 Bronze). In der Sportart MATP – Rollator-Race und 10-Stationen-Bewerb – gewannen die Athleten aus der Werkstätte Vöcklamarkt acht Medaillen, jene aus der Werkstätte Vöcklabruck vier weitere Edelmetalle. Spitzenreiter waren Lukas Millinger und Daniel Gruber mit je zwei Goldmedaillen, Gruber heimste auch eine Bronze ein.

Stockerlplatz für Tänzer

„Endlich ein Stockerlplatz!“, jubelt Trainerin Maria Mühringer. Es ist der dritte große Auftritt für die Tänzer aus Braunau – zum ersten Mal sind die „Wunderfinder“ mit Platz 3 am Stockerl. Nur ein Punkt trennte das 9-köpfige Tanzteam aus dem Bezirk Perg von der Silbermedaille.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Drei Greiner Langläufer wetteiferten um den Meistertitel: Im Bewerb über 1000 m Langlauf klassisch siegte Mario Hahn vor Johannes Schatz und Florian Stix. „Eine absolute Spitzenleistung“, lobt Trainer Johann Kranzer. Zu dritt standen sie am Stockerl – dabei war kein Neid zu spüren, sondern pure Freude über die ausgezeichneten Leistungen der Teamkollegen. Hahn darf sich jetzt auch Österreichischer Meister im Langlauf nennen. Die 27 Athleten der Lebenshilfe aus dem Bezirk Braunau holten 20 Medaillen, die Athleten aus dem Bezirk Perg drei im Langlauf sowie den ersten Platz im Stocksport-Mannschaftsbewerb. Bernhard Quereser aus dem Wohnhaus Hofkirchen verpasste im Ski Alpin Bewerb knapp das Stockerl, Siegfried Mayr aus der Werkstätte Steyr holte zwei Silbermedaillen im Langlauf.

Gleich acht Medaillen gab es für die sechs Teilnehmer der Lebenswelt Schenkenfelden, die nicht nur gehörlos sind, sondern auch eine weitere Behinderung haben. Josef- Fridolin Klausner krönte sich an seinem 63. Geburtstag mit einer Goldmedaille im Ski nordisch, was seinen Bruder zu Tränen rührte. Der Jubel war groß und es gab ein großes Fest.

Wie ist Ihre Meinung?