Von A wie Atkins bis Z wie (süße) Zöpfe

ORF-Sender bieten ein buntes Programm zur Osterzeit

Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) sticht am Ostersonntag (4. April, 20.15 Uhr, ORF 2) mit dem Traumschiff in See und nimmt Kurs auf eine tropische Insel im indischen Ozean: das Thaa Atoll. Mit Hilfe von Nele (Lisa Karlström, r.) erobert Kornelius (Ferdi Özten, l.) Mias Herz (Victoria Swarovski, M.).
Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) sticht am Ostersonntag (4. April, 20.15 Uhr, ORF 2) mit dem Traumschiff in See und nimmt Kurs auf eine tropische Insel im indischen Ozean: das Thaa Atoll. Mit Hilfe von Nele (Lisa Karlström, r.) erobert Kornelius (Ferdi Özten, l.) Mias Herz (Victoria Swarovski, M.). © ORF/ZDF/Dirk Bartling

Der ORF bietet dem Fernsehpublikum ein abwechslungsreiches Programm rund um Ostern für die ganze Familie.

Premieren für Groß und Klein in ORF 1

In der eindrucksvollen Verfilmung der Lebensgeschichte von „Maria Magdalena“ folgt in der gleichnamigen deutschsprachigen Free-TV-Premiere Rooney Mara in der Titelrolle Joaquin Phoenix nach Jerusalem und wird Zeugin der Passionsgeschichte (Karfreitag, 22.05 Uhr). „Man lebt nur dreimal“ heißt es für Star-Komiker Rowan Atkinson, wenn er als Chaos-Agent „Johnny English“ in seinem dritten Abenteuer für Emma Thompson das britische Empire retten muss (ORF-Premiere, 4. April, 20.15 Uhr).

Musikalisch gibt sich Taron Egerton als Musiklegende Elton John im mehrfach ausgezeichneten Biopic „Rocketman“ (deutschsprachige Free-TV-Premiere, 5. April, 20.15 Uhr) in der er als schillernder Mega-Star durch Höhen und Tiefen einer außergewöhnlichen Pop-Kariere geht.

Auch ORF-Premieren für die jüngsten Zuschauer hält das Osterprogramm von ORF 1 bereit: „Der kleine Drache Kokosnuss 2“ startet am 4. April um 8 Uhr in sein zweites Abenteuer und macht sich dafür „Auf in den Dschungel“. „Peter Hase“ und seine Freunde legen sich dann um 11.35 Uhr im turbulenten Animationsabenteuer mit den griesgrämigen Nachbarn an, bevor am 5. April die Verfilmung von Otfried Preußlers Kinderbuch-Klassiker „Die kleine Hexe“ (10.10 Uhr) auf dem Programm steht. Karoline Herfurth bezaubert als freche, kleine Hexe, die endlich beim rauschenden Fest in der Walpurgnisnacht mittanzen will.

Ein Wiedersehen mit noch mehr spannenden Filmabenteuern stehen u. a. mit „Cleo und die Schneeballschlacht“, „Wallace & Gromit auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“, „Hüter des Lichts“ und „Ratatouille“ Karfreitag, „Die Häschenschule — Jagd nach dem goldenen Ei“, „Drachenzähmen leicht gemacht“, „The Boss Baby“ und „Vaiana“ am 4. April sowie mit „Die Biene Maja – Freundschaft ist dicker als Honig“, „Doktor Proktors Zeitbadewanne“, „Findet Nemo“, „Ferdinand — Geht STIERisch ab!“, „Ich — Einfach unverbesserlich“ und „Zoomania“ am 5. April auf dem Programm. Österliche „Kasperl“-Abenteuer gibt es ebenso Karfreitag (7 Uhr), am 3. (7.30 Uhr), 4. (6.25 Uhr) und 5. April (6.55 Uhr). Auch bei „Hallo OKIDOKI“ dreht sich Karsamstag ab 8 Uhr alles um das Osterfest.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die Erwachsenen zum „Quiz ohne Grenzen“ lädt Jörg Pilawa Karsamstag um 20.15 Uhr ein, wenn in der zweiten Ausgabe der neuen Eurovisionsshow acht Prominente aus acht Ländern gegeneinander antreten. Thomas Muster ist für Österreich dabei und spielt u. a. gegen Álvaro Soler, Sylvie Meis oder Sky du Mont.

Tradition, Traumschiff und Co. auf ORF 2

Um „Osterbräuche in Österreich“ wie das Palmbuschbinden geht es Karsamstag und am 4. April (12.05 bzw. 13.10 Uhr) in „Oster-Reich“. Eine neue Ausgabe von „Aufgetischt“ (5. April, 18.05 Uhr) rückt in „Wien drunter und drüber“ das verborgene, zweite Gesicht Wiens in den Mittelpunkt — die Faszination geheimnisvoller Unterwelten.

Urlaubsfeeling ist angesagt, wenn die ORF-/ZDF-„Traumschiff“-Crew erstmals Kurs auf das traumhafte Thaa-Atoll auf den Malediven nimmt (4. April, 20.15 Uhr). In „Peter Rapp — Als wäre es gestern gewesen“ (22 Uhr) gibt es ein Wiedersehen mit Schätzen aus dem ORF-Archiv — u. a. mit Hans-Joachim Kulenkampff, Dolores Schmidinger, Senta Berger und Peter Ustinov. „Der Herr des Waldes“ gerät ins Visier des Saarbrückener „Tatort“-Ermittlerteams: Nachdem eine Schülerin ermordet im Wald aufgefunden wird, deutet alles auf ein Ritualverbrechen hin — doch dann nimmt der Fall eine überraschende Wendung (5. April, 20.15 Uhr). Danach wird im temporeichen Thriller „Spurlos in Marseille“ (5. April, 22.15 Uhr) der Urlaub für Fabian Busch zum wahren Alptraum, als seine Frau Kidnappern in die Hände fällt.

Kulturelle Höhepunkte in ORF III und ORF 2

Kulturelle Höhepunkte zu Ostern bieten u. a. zwei musikalisch-kulinarische „matineen“: Das diesjährige Osterkonzert der Wiener Symphoniker unter dem neuen Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada ist am Ostersonntag (4. April, 20.15 Uhr) live in ORF III zu erleben.

Die feierliche „matinee“ am Ostermontag (5. April, ab 9.05 Uhr) zeigt in ORF 2 ein besonderes Klassik-Highlight aus dem Wiener Musikverein: Unter dem Titel „Anton Bruckners 5. Symphonie — Christian Thielemann dirigiert die Wiener Philharmoniker“ steht eine weitere Konzertaufzeichnung im erfolgreichen Bruckner-Zyklus des Orchesters unter der Leitung des Stardirigenten auf dem Spielplan, die Anfang März stattgefunden hat. Danach begibt sich eine Ausgabe der Reihe „Der Geschmack Europas“ (10.30 Uhr) auf kulturkulinarische Spurensuchen in den griechischen Epirus, wo u. a orthodoxe Ostertraditionen hochgehalten werden.

Barockoper und viel Österliches in 3sat

Als Highlight des abwechslungsreichen 3sat-Osterprogramms ist Jean-Philippe Rameaus Barockoper „Platée“ (Karsamstag, 20.15 Uhr) aus dem Theater an der Wien in der Inszenierung von Robert Carsen zu sehen. Die Wiederaufnahme der Produktion von 2014 musste im Dezember 2020 für das Opernpublikum abgesagt werden. Für die TV-Ausstrahlung wurde das Werk aber aufgezeichnet und bietet so Operngenuss für zu Hause. Anita Lackenberger führt in ihrer neuen Doku „Die Osterglocken läuten — Von Klostergeheimnissen und kulinarischen Köstlichkeiten“ (4. April, 19.15 Uhr) durch Tirol und Südtirol. Für Osterstimmung sorgen weiters „Oster-Reich — Osterbräuche in Österreich“ (Karfreitag, 19.15 Uhr), „Eine Riesenorgel für den Stephansdom“ (Karsamstag, 10.40 Uhr), „Pinzen, Fladen, süße Zöpfe — Osterzauber in Europa“ (Karsamstag, 11.30 Uhr), „Der Gugelhupf — König der Kuchen“ (Karsamstag, 12.15 Uhr), „Ostereier — Fantastisch, bunt und voller Magie“ (4. April, 10.45 Uhr), „Reindling, Schinken, Osterfeuer — Österliches Brauchtum in Kärnten“ (5. April, 6.45 Uhr), „Glocken — Klang zwischen Himmel und Erde“ (5. April, 11.40 Uhr) und „Feiern mit Osterbrot und Festtagsbraten — Bräuche und Kulinarik rund ums Osterfest“ (5. April, 19.15 Uhr).

Wie ist Ihre Meinung?