Von Data-T-Rex bis Marzypan

Land fördert neun Forschungsprojekte

Forschungs-Landesrat Markus Achleitner: „Im Rahmen dieser neun Innovationsvorhaben wird unter anderem an verbesserten Methoden für eine fehlerlose Fertigung geforscht.“
Forschungs-Landesrat Markus Achleitner: „Im Rahmen dieser neun Innovationsvorhaben wird unter anderem an verbesserten Methoden für eine fehlerlose Fertigung geforscht.“ © Wakolbinger

Mit mehr als 21 Millionen Euro fördert das Land bis zum Jahr 2025 neun Forschungsprojekte, mit denen die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Oberösterreich weiter ausgebaut werden soll.

„Mit gezielter Forschungsförderung werden seitens des Landes strategische Weichenstellungen gesetzt, um den Innovationsstandort im internationalen Wettbewerb noch weiter an die Spitze zu bringen“, begründet Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner diese Förderaktivitäten, die am Montag in der Sitzung der Landesregierung beschlossen werden.

Die Projekte befassen sich mit Grundlagenforschung in den verschiedenen Handlungsfeldern der Forschungsstrategie #upperVISION2030.

So geht es beim Projekt „Data-T-Rex“ um intelligente und selbstoptimierende Fertigungsprozesse für hochqualitative Leichtmetallprodukte. Das Projekt „Marzypan“ hat die modellbasierte Materialforschung von recyceltem Kunststoff zum Ziel.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.