Von heißer Fleischsoße getroffen: Kind erlitt Verbrennungen

Ein 14 Monate alter Bub hat Dienstagabend in Reith im Alpbachtal in Tirol Verbrennungen zweiten Grades erlitten.

Seine Mutter war laut Polizei gerade dabei, am Herd Speisen zuzubereiten, als das Kleinkind nach einer Pfanne mit heißer Fleischsoße griff und diese daraufhin kippte.

Obwohl es der Mutter noch gelang, die Pfanne aufzufangen, schwappte ein Großteil über den Rand und traf den Buben. Er wurde nach der Erstversorgung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?