Von romantisch bis glanzvoll

Wie so oft in nicht so guten Zeiten kämpft die Mode mit Opulenz und Überfluss gegen schlechte Gedanken an. Feminine Farben, schwingende Formen, fließende Materialien und florale Muster kommen jetzt genau richtig und unterstreichen die neue Weiblichkeit der Frau. Lassen Sie uns gemeinsam der Sehnsucht nach neuer Freiheit und rauschenden Partys nachgeben und in romantischer Mode schwelgen.

Dior © APA/AFP/Barioulet

Schon im Schrank von Winter auf Sommer gewechselt? Die warmen Sonnenstrahlen wecken die Lust auf farbigere, hellere und femininere Looks. Die Designer setzten diese neue Romantik jetzt besonders gerne mit Blumenmustern um.

Die Blumenwiese ist überall und schmückt Kleider ebenso wie Röcke, Blusen oder sogar Hosen und Mäntel. Dabei wirken XL-Florals ebenso modisch wie klitzekleine Millefleurs-Prints, viele kleine Blüten in gedeckten Pastelltönen genauso feminin wie kräftige Knallfarben als Blumenmuster.

Modefortgeschrittene setzen dabei noch zusätzlich auf Mustermix und kombinieren Großes mit Kleinem, Florales mit Kariertem und Kräftiges mit Dezent-Gemustertem. Aber: Romantik geht auch einfarbig, dann aber mit richtig viel Rüschen, Volants und Plissee …

Kleider spielen dabei eine besondere Rolle. Aber auch die neuen Röcke überzeugen! Dabei geht es schwungvoll in Midi-, Mini- oder Maxilänge in die neue Saison! Feminine Röcke zeigen sich mal sanft fallend in Pastelltönen, mal plissiert in Knallfarben und werden sowohl mit zarten Sommerpullis als auch mit derben Jäckchen aus Leder oder Denim kombiniert.

Besonders Modemutige wagen sich an blumige Designs auf Hose und Bluse – sogar von Kopf bis Fuß. Eventuelle Bemerkungen über Pyjama-Anklänge werden dabei locker weggesteckt. Und dann gibt es da noch die verspielt-mädchenhaften Nostalgieblusen mit Volants, Rüschen im Blumen- oder Karodesign, die an längst vergangene TV-Serien wie „Unsere kleine Farm“ erinnern.

Nie ohne Kleid!

Ob romantisch, dramatisch oder klassisch – Kleider sorgen für einen besonders bezauberndes Frühlingserwachen! Das Kleid ist aber auch das wohl weiblichste Kleidungsstück und steht – abhängig von der Art – jeder Frau und ist gleichzeitig für jeden Anlass geeignet.

Ob berufliche, gesellschaftliche oder private Situation – im entsprechenden Kleid macht Frau immer gute Figur. Dazu kommt, dass man mit keinem Teil so unkompliziert so komplett angezogen ist. Auch im Zentrum der diesjährigen Modekollektionen steht eindeutig das Kleid, und dabei gibt es eine breite Palette an Varianten.

Zur Wahl stehen edle Hemdblusenkleider, lässige Tunika-Dresses und vor allem schwingende Volantskleider. Je nach Anlass wirken dabei verschiedene Längen mehr oder weniger passend. Knie- und wadenlange Kleider wirken im Büro besonders stilvoll, kurze Minilängen passen da schon eher in das private Umfeld.

Besonders angesagt sind diese Saison Maxilängen, Das luftig-lange Baumwollkleid mit Rüschen und Volants, versehen mit Blumen-, Batik- oder Dschungelmotiven passt perfekt zum sehnsuchtsvoll erwarteten Sommerurlaub oder zum baldigen Gartenfest.

Die edle Ausführung des Maxidresses ist ideal für den großen Abendauftritt geeignet. Egal, welche Form und Länge sie bevorzugen, eines ist diese Saison ein absolutes Muss: Luftig, bunt und feminin muss es sein!

New Glamour

Dass Glanz und Glamour mittlerweile die Tageslooks erobert hat, ist bekannt. Auch diese Saison heben funkelnde Teile die Stimmung und werden durchaus gerne vom Sonnenlicht zusätzlich in Szene gesetzt. Metallische Elemente bei Kleidern und Oberteilen lassen die Trägerin dabei besonders extravagant wirken.

Satinstücke, Glitzersteinchen, Pailletten- und Perlendetails lassen sich tagsüber besonders gut mit Jeans oder schlichten weißen Teilen kombinieren. Wer es noch extravaganter mag, greift zu Modeteilen mit raffinierten Cut-Out-Details und sorgt damit für wohldosierte Einblicke.

Oberteile und Kleider zeigen Haut an Schultern, Armen oder Taille, geschlitzte, schwingende Röcke legen den Fokus auf leicht gebräunte Sommerbeine und junge Ladys lieben taillenfreie, kurze Tops oder Shirts bis hin zum ausgehtauglichen BH, der in Kombination mit Blazer und hochtaillierter Hose diesen Sommer rauf und runter getragen wird.

Wie ist Ihre Meinung?