Vor der Disco flogen die Fäuste

Unbekannter schlug Mühlviertler und Linzer (20) ins Gesicht

Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei in der Nacht auf Sonntag bei einer Diskothek in St. Martin im Mühlkreis (Bez. Rohrbach).

Zunächst konnten die Beamten ein Handy, das einer 17-jährigen Innviertlerin auf der Tanzfläche gestohlen worden war, nahe dem Lokal in einer Wiese orten. Danach gingen die Polizisten einer Anzeige wegen Körperverletzung nach.

Dabei stellte sich heraus, dass ein Unbekannter nach einem Handgemenge einem 20-jährigen Mühlviertler mit der Faust ins Gesicht schlug und ihn verletzte. Bei der Sachverhaltsaufnahme zeigte ein gleichaltriger Linz eine Verletzung an.

Dieser sei ebenfalls von einem Unbekannten vor dem Lokal ins Gesicht geschlagen und verletzt worden.

Damit noch nicht genug: Eineinhalb Stunden später meldetet ein 19-Jähriger aus Linz, dass ihm ein Mühlviertler (18) ins Gesicht geschlagen hatte. Das Opfer und sein Freund (21), der sich als Kriminalpolizist ausgab und mit einem Heeresausweis auswies, hielten ein Taxi an, mit dem der Täter heimfahren wollte. Der 18- und der 21-Jährige werden angezeigt.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.