Vorbereitungen für No-Go-Kampagne

Frauenreferentin LH-Sv. Christine Haberlander
Frauenreferentin LH-Sv. Christine Haberlander © teamfotokerschi.at

Gewalt jeglicher Art ist ein „No Go“ und hat keinen Platz in Oberösterreich. Es ist wichtiger denn je, klar Position zu beziehen.

Mädchen und Frauen, die von Sexismus bzw. Gewalt betroffen sind, müssen bestmöglich unterstützt werden.

Auf Initiative von Frauenreferentin LH-Sv. Christine Haberlander setzen das Frauenreferat des Landes und das autonome Frauenzentrum Linz die erfolgreiche Awareness-Kampagne „No Go“ auch im Sommer 2022 fort und wollen damit ein starkes Zeichen gegen sexuelle Belästigung in Schwimmbädern setzen.

Dazu starten nun die Vorbereitungen. Infos unter: frauenreferat-ooe.at/nogo zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.