Vorschriften werden gelockert: Mehr Kunden im Handel erlaubt

Die Vorschriften im Handel werden etwas gelockert. Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) kündigte am Dienstag an, dass in Geschäften die Regelung von 20 Quadratmetern pro Kunde auf 10 Quadratmeter gesenkt wird.

Bisher galt für die Einhaltung des Sicherheitsabstandes in den Geschäften mit maximal 400 Quadratmetern Geschäftsfläche die Regel, pro Kunde 20m2 zu berechnen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Vertreter des Handels appellierten zuletzt an die Regierung, diese Regelung zu lockern, da die Betriebe sonst nicht überlebensfähig seien.

„Die 20-m2-Regelung pro Kunde wird kein Händler, Dienstleister oder Gastronom auf Dauer durchhalten; sie würde das Aus für viele Unternehmen und deren Arbeitsplätze bedeuten. Es zählt jeder Tag, mit dem dieser Kennwert deutlich reduziert wird“, sagte etwa Christoph Andexlinger, Centermanager der SES Spar European Shopping Centers.

Wie ist Ihre Meinung?