VW Multivan Energetic eHybrid – Alles Bulli oder was?

Als T7 kommt der Multivan von VW der Van-Form immer näher. Der Bus-Charakter bleibt jedoch nicht völlig auf der Strecke. Und Stichwort Strecke: Kurze Wege gehen dank Plug-in-Variante nun auch rein elektrisch.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Was macht eigentlich ein Energetiker? Nun, das sind keine Gurus, die drei Meter über dem Boden schweben und einen dazu überreden wollen, Sonnenlicht zu essen. Energiearbeit ist ein Ausbildungsberuf, für den es in Österreich eine eigene Gewerbeberechtigung gibt.

Der Energetiker beschäftigt sich mit dem sogenannten Energiefeld, einer feinstofflichen Ebene, die um Menschen herum wirkt. Ziel der energetischen Arbeit ist es, die Energieströme im Körper mit unterschiedlichen Methoden und Techniken ins Gleichgewicht zu bringen und zu harmonisieren, kann man auf der Herold-Seite online nachlesen.

Typenschein

VW Multivan Energetic eHybrid

Preis: ab € 64.613,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 75.588,60 unter anderem inklusive Außenfarbe Monosilber Metallic € 1046,40, Akustik-Paket € 685,20, Travel Assist € 1285,20, Head-up-Display € 1273,20, Multifunktions-Lederlenkrad € 157,20, Sitzheizung vorne und hinten € 1225,20, Standheizung € 1518,- und elektrische Schiebetür € 1112,40; einen VW Multivan gibt es ab € 51.650,- NoVA/Steuer: 0 %/ € 449,28 jährlich Garantie: 2 Jahre Neuwagengarantie, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung, 2 Jahre Reparatur-Gewährleistung auf Werkstattarbeit, Originalteile und Originaltauschteile, 8 Jahre bis max. 160.000 km auf den Akku Service: alle 30.000 km oder jedes Jahr

Technische Daten: Benzinmotor: R4, 16V, Turbolader, Partikelfilter, 1395 cm³, 110 kW/150 PS bei 5000 U/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1550-3500 U/min Elektromotor: permanenterregter Synchronmotor, 85 kW/116 PS Spitzenleistung bei 2550-4500 U/min, max. Drehmoment 330 Nm bei 0-2500 U/min Systemleistung: 160 kW/218 PS Systemdrehmoment: 350 Nm bei 1000-4100 U/min Getriebe: Sechsgangautomatik Antrieb: Frontantrieb Höchstgeschwindigkeit: 192 km/h Beschleunigung 0-100 km/h: 11,6 s Leistungsgewicht: 10,16 kg/PS WLTP-Verbrauch: 1,9 Liter VOLKSBLATT-Testverbrauch: 7,8 Liter CO2-Ausstoß: 42 g/km Euro 6d

Eckdaten: L/B/H: 5173/1941/1907 mm Radstand: 3124 mm Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 2214/2750 kg Kofferraum: 469-3672 Liter Anhängelast gebr./ungebr. 1600/750 kg Tank: 45 Liter (Benzin) Reifen: 4 x 235/50 R18 101H auf 18“-Alus

Sicherheit: Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC Airbags: 11

Aber was hat das mit einem Autotest zu tun? Fast simpel und auf der Hand liegend: Die Bezeichnung des neuen Bulli (der liebevolle Spitzname für die VW-Baureihe), der in der getesteten Version auf den Namen VW Multivan Energetic eHybrid hört.

Der innen variable Plug-in nutzt dabei die Allianz aus einer 10,4 Kilowattstunden großen Lithium-Ionen-Batterie im Fahrzeugboden, einem Elektromotor und einem Turbobenziner, womit auch der kultige VW-Bus antriebstechnisch endgültig im 21. Jahrhundert angekommen ist – und das äußerst harmonisch. Das trifft auch auf das Äußere zu. Der mittlerweile 5,17 Meter lange Multivan ist etwas flacher als sein Vorgänger, bietet aber innen genauso viel Raum und er ähnelt nun frappant dem Sharan.

Sei es wie es sei: Das bullige Äußere ist längst einem trendigen Zeitgeist gewichen. Viel mehr PKW als Bus. Viel schnittiger als früher aber – so betonen die VW-Verantwortlichen immer wieder – noch immer optisch dem Ursprungs-Bulli verbunden, der übrigens anno 1950 zur Marktreife gelangt ist.

Die Umwälzungen beim Multivan in seiner nun siebenten Generation waren ja mannigfaltig. So steht der 5,17 Meter lange Bus nun auf der MQB-Plattform, die unter anderem auch als Basis für den Golf dient.

Den Kunden werden diese Sachen größtenteils herzlich egal sein. Ein Kleinbus muss groß und praktisch sein und bestenfalls über eine hohe Reichweite sowie feine Fahreigenschaften verfügen. Heutzutage kommen dann noch ein ausgeklügeltes Infotainmentsystem sowie zahlreiche Sicherheitsfeatures dazu. Und mit all dem kann der Multivan dienen. Der Platz für die sieben Passagiere ist selbst in der dritten Reihe phänomenal. Der Zugang in den hinteren Bereich über die elektrischen Schiebentüren ist bequem.

Die erste Reihe bietet ebenso Platz, eine entspannte Sitzposition sowie ein digitales Infotainmentsystem nahezu ohne Knöpfe, das intuitiv beherrschbar sind. Zusatz: Wenn man die Touchslider für Lautstärke und Temperaturregelung mag.

Als Clou des solide verarbeiteten Innenraums stellen sich die zahlreichen pfiffigen Ablagen heraus, die den Nutzwert des Fahrzeugs vor allem für betuchte Großfamilien in neue Höhen schrauben – auch wenn der Materialmix noch immer einen Hauch von Nutzfahrzeugcharme birgt.

Der Vortrieb über die Vorderräder erfolgt ausreichend schnell. Prinzipiell geht es rein elektrisch los, der laufruhige und akustisch zurückhaltende Vierzylinder übernimmt bei stärkerem Druck aufs Gaspedal, oder wenn der Akku leer ist, wobei die Sechsgang-Doppelkupplung wieselflink jederzeit den richtigen Gang parat hat. Die elektrische Reichweite des bodenständig abgestimmten Multivans pendelt sich in der Realität bei rund 45 Kilometern ein.

Dank 45-Liter-Tank ergibt sich eine Reichweite von knapp 500 Kilometern. Maximal kann der erstaunlich wendige Multivan mit 3,6 Kilowatt Wechselstrom aufgeladen werden. Das dauert dann rund dreidreiviertel Stunden. Wer das nicht so oft macht, bringt den Verbrauch nicht unter acht Liter. Sicherheitstechnisch spielt der 75.500-Euro-Bus alle Stückerl: Angefangen vom Toter-Winkel-Warner über elf Airbags bis hin zum adaptiven Tempomaten ist diesbezüglich (fast) alles an Bord, was diesbezüglich Rang und Namen hat.

Fazit

Als Plug-in ist der neue VW Multivan in dem Segment konkurrenzlos. Das prädestiniert ihn als Vorstadt-Großfamilien-Liebkind mit eigener Wallbox.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.