Waffen nach Unfall in Auto sichergestellt

Nach einem Verkehrsunfall in Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt) sind in einem Auto mehrere Waffen sichergestellt worden. Der Lenker war nach Polizeiangaben vermutlich durch Suchtmittel beeinträchtigt. Dem 33-Jährigen sind mehrere Straftaten zugeordnet worden. Er ist in Haft. Der Mann wurde ebenso wie die 18-jährige Zulassungsbesitzerin des Wagens, beide aus dem Bezirk Neunkirchen, im Zuge einer Fahndung angehalten.

Der verunglückte Pkw war am Montag in den frühen Morgenstunden entdeckt worden. Das Auto lag der Landespolizeidirektion Niederösterreich zufolge zum Teil im Flussbett der Piesting. Von den Insassen fehlte vorerst jede Spur.

Bei der Bergung des Pkw wurden drei Gewehre, eine Signalpistole, ein Messer sowie Munition entdeckt. Noch in der Früh wurden die Zulassungsbesitzerin und der Lenker in Felixdorf (Bezirk Wiener Neustadt) angehalten. Der mutmaßlich durch Suchtmittel beeinträchtigte Mann verweigerte laut Polizei die amtsärztliche Untersuchung.

Aufgrund weiterer Ermittlungen besteht gegen den 33-Jährigen nunmehr der Verdacht, am 12. Mai einen 21-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) mit einem Messer bedroht und die Herausgabe einer Schreckschusspistole gefordert zu haben, die das Opfer jedoch nicht mehr im Besitz hatte. Daraufhin soll der Beschuldigte ein Mobiltelefon, einen E-Scooter und Ausweise geraubt haben. Anzeige wurde nicht erstattet, so die Polizei.

Ebenfalls zur Last gelegt wird dem Mann der Diebstahl von Schusswaffen in Grafenbach-St. Valentin (Bezirk Neunkirchen) nur einen Tag später. Die Sicherstellung der Beute erfolgte in dem am Pfingstmontag in Sollenau verunfallten Pkw.

Zugeordnet wurde dem Niederösterreicher zudem der Besitz und Verkauf von Suchtmittel im ersten Halbjahr 2020. Nicht zuletzt wurden in der Unterkunft des Beschuldigten zwei Luftdruckgewehre sichergestellt. Gegen den 33-Jährigen bestand laut Polizei bereits ein Waffenverbot.

Der Mann wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Die 18-Jährige wird wegen Verdachts des Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.