WAG kauft Uno Shopping

Grün statt Beton und Mix aus Wohnungen, Büros und Geschäften geplant

Grün statt Beton und Wohnen statt shoppen – das sind die neuen Pläne für das ehemalige Einkaufszentrum Uno Shopping in Leonding. Die Wohnungsgesellschaft WAG hat das rund 11,5 ha große Areal erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Gemeinsam mit der Stadt Leonding soll nun in den nächsten Jahren ein Mix aus Gewerbe, Büro, Geschäften und Wohnungen umgesetzt werden. Dazu soll auch ein erheblicher Teil der Betonflächen entsiegelt und wieder zu Grün- und Erholungsflächen umgestaltet werden. „Die Schaffung von Arbeitsplätzen, Nahversorgung, leistbarem Wohnraum und die gleichzeitige Möglichkeit zur teilweisen Renaturierung bereits verbauter Flächen stellt für uns einen echten Beitrag zur Nachhaltigkeit in der heutigen Zeit dar“, so Reinhard Schwendtbauer, Aufsichtsratsvorsitzender der WAG.

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner lobt, dass es genau der OÖ Raumordnungspolitik entspricht, anstelle der Umwidmung von neuen Flächen und dem Bauen auf der grünen Wiese bestehende Leerstände und Brachflächen zu reaktivieren und sinnvoll zu nutzen. Die Entsiegelung von verbauten Flächen sei eine weitere wichtige Zielsetzung zur Sicherung der Lebensgrundlagen.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.