Wanderer 30 Meter in OÖ abgestürzt – Frau konnte keine Hilfe rufen

Ein 73-jähriger Deutscher ist Montagnachmittag bei einer Wanderung zum Gosausee (Bezirk Gmunden) gestürzt und 30 Meter gefallen.

Seine 70-jährige Frau konnte keine Hilfe rufen, da sich das Mobiltelefon im Rucksack ihres Mannes befand. Daher entschied sie, alleine ins Tal abzusteigen, um dort die Rettung zu holen.

Ein nachkommender Wanderer aus Linz bemerkte kurze Zeit später den Hilflosen und verständigte per Handy die Einsatzkräfte, informierte die Polizei.

Bergretter der Ortsstelle Gosau stiegen dann zu dem verunglückten Urlauber. Auch die ihnen entgegenkommende Frau musste aufgrund ihres Ausnahmezustandes von den Einsatzkräften betreut werden.

Ihr Ehemann erlitt bei dem Absturz mehrere blutende Wunden sowie Prellungen am gesamten Körper. Er wurde ins Spital gebracht.

Wie ist Ihre Meinung?