Wasserretter im Sturmeinsatz

Surfer geborgen — Drei gekenterte Bootsbesatzungen an Land gebracht

WEYREGG — Ein Sturm hat am Dienstagabend den Wasserrettern in Oberösterreich Schwerarbeit beschert. So mussten am Hallstätter See zwei Kitesurfer geborgen werden, die aus eigener Kraft nicht mehr ans Ufer kamen.

Am Traunsee und am Attersee kenterten drei Boote – deren Besatzungen wurden von den Einsatzkräften sicher an Land gebracht. Zusätzlich rissen sich einige Boote von ihren Anlegestellen los. Die Wasserretter waren bis in den späten Abend mit Bergungsarbeiten beschäftigt.

Strömung von Flüssen nicht unterschätzen

Laut Martin Eberl von der Wasserrettung habe sich die Situation auf den Flüssen in den vergangenen Tagen angespannt, weil sich durch Niederschläge und Schneeschmelze die Strömungsgeschwindigkeiten erhöht haben. Er warnte auch davor, bei den aktuell hohen Temperaturen die für die Jahreszeit niedrigen Wassertemperaturen zu unterschätzen.

Der Sturm im Salzkammergut in der Nacht auf Mittwoch hat auch zu einem Felssturz geführt. Die B166 zwischen Gosaumühle und Bad Goisern war am Mittwoch teilweise blockiert.

Wie ist Ihre Meinung?