Wasserrettung zog erschöpften Kitesurfer aus dem Traunsee

Die Wasserrettung Ebensee (Bezirk Gmunden) hat Freitagmittag einen erschöpften Kitesurfer aus dem Traunsee gezogen. Der 39-Jährige war wegen Böen mit dem Schirm in das zwölf Grad kalte Wasser gestürzt.

Er schaffte es nicht mehr abzuheben und versuchte an Land zu schwimmen, was ihm wegen der Strömung und dem Wind nicht gelang. Insgesamt waren an seiner Bergung 20 Helfer beteiligt, so die Polizei.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?