Welser leistet tätlichen Widerstand gegen Festnahme

Eine Welser Polizistin ist am frühen Sonntagnachmittag von einem randalierenden Lokalgast verletzt worden. Wegen einer Rauferei war die Einsatzstreife zu einem Welser Lokal gerufen worden.

Der Haupt-Unruhestifter, ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land, den ein Lokalmitarbeiter identifizieren konnte, wurde an Ort und Stelle von der Polizei kontrolliert, zeigte sich jedoch unkooperativ.

Trotz mehrmaliger Abmahnung schrie der Welser die Polizisten, die ihn zur Rede stellten, mehrfach an. Als die Beamten mit vereinten Kräften versuchten, den Raufbold dingfest zu machen, schlug dieser blind um sich und verletzte dabei eine Polizistin.

Einige Lokalgäste versuchten, die Festnahme zu vereiteln, und behinderten die Polizisten bei der Festnahme des gewalttätigen 36-Jährigen. Mithilfe weiterer Polizeistreifen, die zur Verstärkung anrückten, wurde der Mann schließlich abgeführt und in Polizeigewahrsam genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.