Wenn das Scheitern real wird

Linzer Kunstuni zeigt Online-Ausstellung am Hauptplatz

„What’s Wrong Dear?“, Katrin Ganglberger, 2019
„What’s Wrong Dear?“, Katrin Ganglberger, 2019 © K. Ganglberger/Visuelle Kommunikation, Kunstuni Linz

Die derzeit im Netz laufende Online-Ausstellung „Jeder scheitert so gut er kann“ der Linzer Kunstuniversität, wird real. COVID-19-bedingt musste auch die Schau verschoben werden und landete im Netz. Ab 1. Juli ist sie im 2. OG am Standort Hauptplatz 6 öffentlich zugänglich ist.

Die Arbeiten der Studierenden der Visuellen Kommunikation veranschaulichen, dass zwischen dem grandiosen Gelingen und dem totalen Scheitern oft nicht einmal ein Blatt Papier passt.

Im November nach Wien

Die Werke befassen sich mit den verschiedenen Zugängen zum Scheitern und richten den Fokus auf die unterschiedlichen Facetten dieses Begriffs.

Im November wandert die Schau, betreut von Johannes Wegerbauer und Stefan Kreiner, im Zuge des Projekts „Junge Kunst auf der Feststiege“ in das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Wien.

Wie ist Ihre Meinung?