Wertvolle Hilfen für Waldbesitzer

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger hofft auf das neue Waldfondsgesetz.
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger hofft auf das neue Waldfondsgesetz. © Land OÖ

Rund 42 Prozent der Fläche Oberösterreichs sind bewaldet, etwa 70.000 Waldeigentümer bewirtschaften eine halbe Million Hektar.

In Zeiten von Käferschäden und Klimaveränderung keine einfache Aufgabe. Durch das mit 350 Mio. Euro dotierte neue Waldfondsgesetz werden die Eigentümer maßgeblich zur Waldpflege motiviert.

„Das neue Waldfondsgesetz bringt erhebliche finanzielle Unterstützung für die Waldbesitzer“, ist Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger erfreut. „Zielsetzung des Waldfondsgesetzes ist es, Klima fitte Wälder zu schaffen.

Durch die Aufforstung mit Mischbaumarten und umfassende Pflegemaßnahmen werden gesunde, stabile aber auch ertragreiche Wälder herangezogen, die besser an den spürbaren Klimawandel angepasst sind“, so Hiegelsberger.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?