Wieder Kind (7) von Auto angefahren

Schülerin ringt im Spital mit dem Tod

ATTNANG-PUCHHEIM — Erst vor wenigen Tagen kam in Feldkirchen/Mattighofen eine Zehnjährige ums Leben, die nach dem Aussteigen aus dem Schulbus von einem Pkw gerammt wurde. Am Dienstag wurde eine siebenjährige Schülerin in Attnang-Puchheim (Bez. Vöcklabruck) lebensgefährlich verletzt.

Das Mädchen ging mit seinem Bruder (10) von der Schule heim. Plötzlich lief es vom Gehsteig auf die Puchheimer- straße — direkt vor den Wagen eines 47-Jährigen. Die Schülerin wurde vom Pkw erfasst und auf den Gehsteig geschleudert. Nach der Erstversorgung wurde sie in die Uniklinik geflogen, wo sie intensivmedizinisch betreut wird. Ihr Zustand ist nach wie vor kritisch, hieß es gestern aus dem Spital.

Ebenfalls am Dienstag wurde in St. Martin/Mkr. ein 63-jähriger Mühlviertler von einem Auto angefahren. Der Lenker (36) stand unter Drogen, er war beim Bahnübergang Gerling von der B127 nach links abgebogen und hatte den Fußgänger im Finstern übersehen. Dieser wurde über den Kotflügel und die Windschutzscheibe auf die Fahrbahn geschleudert und war danach kurz nicht ansprechbar. Der Verletzte wurde ins LKH Rohrbach eingeliefert.

Wie ist Ihre Meinung?