Wiener Zweiradlenker bei Verkehrsunfall in NÖ gestorben

Ein Wiener Leichtmotorradlenker ist am Dienstagabend bei einer Kollision mit einem Pkw in Gerasdorf bei Wien (Bezirk Korneuburg) ums Leben gekommen. Der 49-Jährige dürfte bei Rotlicht in eine Kreuzung eingefahren sein und stieß gegen das Auto eines 70-Jährigen. Reanimationsversuche waren vergeblich. Der Mann aus Wien-Döbling verstarb an der Unfallstelle, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Der 70-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf hatte am Dienstag gegen 22.00 Uhr links auf die B7 Richtung Wolkersdorf abbiegen wollen, der Zweiradfahrer war auf der Bundesstraße nach Wien unterwegs gewesen. Der Pensionist und ein weiterer Pkw-Lenker leisteten Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte übernahmen. Es konnte aber nur noch der Tod des 49-Jährigen festgestellt werden, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Wie ist Ihre Meinung?