Wienwoche nach zwei Covid-19-Fällen digital

Die seit dem 11. September laufende Wienwoche ist von Coronavirus-Infektionen betroffen und wird daher alle noch anstehenden Indoor-Veranstaltungen mit Publikum in den digitalen Raum verlegen. Es hätten sich im Verlauf von zwei Veranstaltungen im Rahmen des Festivals Personen im Publikum befunden, “die mittlerweile positiv auf Covid-19 getestet wurden”, teilten die Organisatoren mit.

Seitens der Organisation der Wienwoche wurde betont, dass man sämtliche gesetzlichen Auflagen rund um Covid-19 bis dato genau erfüllt habe – dazu zählen Publikumsanmeldung, Zugangskontrolle sowie die Masken- und Abstandspflicht. Das Leitungsteam sei in Kontakt mit dem medizinischen Krisenstab der Stadt, berichtete eine Wienwoche-Sprecherin der APA am Donnerstag weiters.

Da sich die Festivalgäste online für den Besuch anmelden mussten bzw. an der Abendkasse ihre Daten aufgenommen wurden, gibt es Kontaktlisten für die betroffenen Events, die nun ausgewertet werden. “Die Daten jener Personen, die an den Events teilgenommen hatten, werden unverzüglich an die zuständigen Behörden weitergeleitet”, erklärte Wienwoche-Vereinsobfrau Ivana Pilic die weitere Vorgangsweise.

Die Wienwoche-Organisatoren haben sich als Konsequenz dazu entschieden, das Festival nun in den digitalen Raum ohne Publikum zu verlagern: “Die Maßnahmen gelten ab sofort und betreffen Indoor-Veranstaltungen mit Publikum”, sagte die Sprecherin. Informationen zum Programm und den geplanten Livestreams gibt es auch der Webseite .

Nicht betroffen von der Maßnahme sind Veranstaltungen mit geringer Publikumsfrequenz wie etwa Ausstellungen bzw. auch Open-Air-Events. Diese werden in geplanter Form stattfinden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

“Uns war von Anbeginn klar, dass die Organisation eines Kulturfestivals unter erneut sich verschärfenden Corona-Bedingungen kein Spaziergang wird. In allen durchgespielten Szenarien stand die Gesundheit unseres Publikums an oberster Stelle. Deshalb können wir jetzt rasch, verantwortungsbewusst und zum Wohle unserer Besucherinnen und Besucher handeln”, unterstrich Wienwoche-Vorstandsmitglied Myassa Krait abschließend.

Wie ist Ihre Meinung?