LH Stelzer: Zeit für
Zuversicht ist da

LH Stelzer: Öffnungsschritte sind „weiterer Impuls für Weg aus der Krise“

Zuversichtlicher Blick in die Zukunft: „Wir arbeiten für ein starkes Oberösterreich“, betont LH Stelzer, der im Hinblick auf die Öffnungsschritte besonders begrüßt, dass auch ehrenamtliche Kultur- und Vereinsaktivitäten wieder möglich werden.
Zuversichtlicher Blick in die Zukunft: „Wir arbeiten für ein starkes Oberösterreich“, betont LH Stelzer, der im Hinblick auf die Öffnungsschritte besonders begrüßt, dass auch ehrenamtliche Kultur- und Vereinsaktivitäten wieder möglich werden. © OÖVP

Nicht nur mit den am Montag von der Bundesregierung bekannt gegebenen Öffnungsschritten ab dem 19. Mai erfolgte eine wichtige Weichenstellung.

Vielmehr hat auch die OÖVP-Oberösterreich bei ihrer Landesparteikonferenz inhaltliche Weichen gestellt: Unter dem Titel „Zeit für Zuversicht“ wurde ein Grundsatzprogramm für den Weg Oberösterreichs aus der Krise verabschiedet.

„Wir arbeiten für ein starkes Oberösterreich und tun, alles, damit unser Bundesland auch in Zukunft zu den stärksten und lebenswertesten Regionen in Europa gehört“, so LH Thomas Stelzer.

Gelingen soll der wirtschaftliche und gesellschaftliche Aufschwung mit einem Fokus auf den Kampf um jeden Arbeitsplatz sowie mit drei weiteren Schwerpunkten: Digitalisierung & Bildung, ökologischer Fortschritt als Chance für den Standort und Arbeitsplätze und drittens das Leben von sozialer Verantwortung für Schwächere.

Die bevorstehenden Öffnungsschritte kommen für den Landeshauptmann „genau zum richtigen Zeitpunkt“ und werden einen weiteren wirtschaftlichen Impuls auf den Weg aus der Krise auslösen.

Zudem bedeuten diese Schritte „Zuversicht und Hoffnung für die Menschen im Land, bald wieder ein möglichst unbelastetes und weitgehend gewohntes Leben führen zu können“.

Ausdrücklich begrüßt wird von Stelzer, „dass der Stellenwert der Blasmusik, des Chorgesangs und anderer Vereinsaktivitäten nun auch in der Bundesregierung erkannt wird“. Hier habe sich der Druck der Länder, „insbesondere aus Oberösterreich“ ausgezahlt, „wir in Oberösterreich werden weiterhin Seite an Seite mit all jenen stehen, die unsere Kultur, das Ehrenamt und die Tradition hochhalten“, so der Landeshauptmann.

Wie ist Ihre Meinung?