„Wir feiern das ganze Jahr über“

Von Jänner bis Dezember: Bad Ischler Lehár Festival begeht 2021 sein 60-jähriges Jubiläum mit einem üppigen Rahmenprogramm

Das Kongress & TheaterHaus Bad Ischl ist auch 2021 wieder das Zentrum des Festivalgeschehens.
Das Kongress & TheaterHaus Bad Ischl ist auch 2021 wieder das Zentrum des Festivalgeschehens. © Lehár Festival

Das 60-Jahr-Jubiläum des Bad Ischler Lehár Festivals im kommenden Jahr soll „etwas ganz Besonderes werden“.

Intendant Thomas Enzinger versprühte in der virtuellen Pressekonferenz mit Festivalpräsident Hannes Heide und Bürgermeisterin Ines Schiller zur Festivalausgabe 2021 Optimismus in Zeiten großer Unsicherheit: „Das Festival wird stattfinden, das verspreche ich Ihnen. Ohne finanzielle Unterstützung wäre das jedoch nicht mehr möglich, dafür danke ich. Umso mehr heißt es jetzt, das anstehende Jubiläum gebührend zu feiern.“

„Csárdásfürstin“ eröffnet Sommerprogramm

Die drei großen szenischen Produktionen für die Jubiläumsedition sind bereits schon länger fixiert: Am 10. Juli hat Emmerich Kálmáns „Csárdásfürstin“ Premiere, die auch 1961 am Spielplan stand, am 17. Juli wird Lehárs „Zarewitsch“ neu ins Programm aufgenommen.

Den dritten Höhepunkt des Sommers bringt am 13. August mit einem Jahr Verspätung die heiß erwartete Uraufführung der mit vielen Lehár-Schlagern versehenen Produktion „Dein war mein ganzes Herz“. Jenny W. Gregor hat das Leben des Ischler Meisters aufgearbeitet.

Zusätzlich zu diesem Dreigestirn wird es ein üppiges Festprogramm geben: „Wir feiern das ganze Jahr über“, so Enzinger. Die genauen Daten zu diesen Events sollen dabei immer monatsweise bekannt gegeben werden, um auf die Corona-Situation angemessen reagieren zu können.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Geplant seien in den unterschiedlichsten Locations u.a. ein Konzert von Susanne Marik und dem Palastensemble („Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“), ein Symposium und Workshop zum Komponisten, ein Neujahrskonzert, ein Galakonzert zum Jubiläum, ein Operettenkonzert am Ostersonntag, eine Ausstellung, eine musikalische Lesung im „Weißen Rössl“ am Wolfgangsee, zahlreiche Konzerte in den verschiedensten Genres, ein Breakdance-Workshop und vieles mehr.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. www.leharfestival.at

Wie ist Ihre Meinung?