Wir suchen das TopTalent 2020

26. Auflage: Wählen Sie Oberösterreichs Nachwuchssportler des Jahres

Wer im Sport etwas erreichen will, der muss bereits in jungen Jahren hart und ausdauernd trainieren.

Die Höchstleistungen der oberösterreichischen Nachwuchs-Asse sind es ebenso wert, ins Rampenlicht gerückt zu werden, wie die Triumphe der Profis.

Viele Talente haben den Durchbruch geschafft

Diese Anerkennung lässt das VOLKSBLATT den Youngsters nicht nur in der täglichen Berichterstattung, sondern auch mit der Wahl zum TopTalent zu Teil werden.

Viele ehemalige Talente, die für unsere Wahl nominiert waren, haben, angefangen beim ersten Sieger Günther Weidlinger oder bei Beachvolleyballer Clemens Doppler, den Sprung an die Spitze geschafft. Das VOLKSBLATT freut sich, dabei zu sein, wenn künftige Sport-Größen ihre Anfänge machen.

221.883 Stimmen wurden im Vorjahr abgegeben

Noch viele weitere junge Talente sollen die Möglichkeit bekommen, sich, ihre Sportart und ihre Leistungen zu präsentieren.

Viele Fans — im Vorjahr wurden 221.883 Stimmen abgegeben — voten im Zuge der Beliebtheitswahl täglich für ihre Favoritin bzw. ihren Favoriten.

Am Samstag 29.8. fällt der Startschuss, der erste Stimmzettel erscheint. Ab 31. August werden dann die Kandidatinnen und Kandidaten im VOLKSBLATT, auf Life Radio und LT1 vorgestellt. Das Voting läuft dann bis einschließlich 6. Oktober.

➡️ Hier geht’s zum Voting auf toptalent.at ⬅️

„Eine sehr wichtige Nachwuchsinitiative“

Für Landeshauptmann Thomas Stelzer ist es eine Selbstverständlichkeit, die Schirmherrschaft für diese Aktion zu übernehmen. „In Oberösterreich wollen wir unsere Spitzen-Nachwuchssportlerinnen und -sportler stets fördern und kräftig unterstützen. Denn die jungen Athletinnen und Athleten stärken mit ihren Erfolgen das Sportland Oberösterreich. Die TopTalent-Wahl des VOLKSBLATTs spielt hierbei eine wichtige Rolle“, betont Stelzer. Auch Landessportdirektor Gerhard Rumetshofer unterstreicht die Bedeutung: „Die TopTalent-Wahl des VOLKSBLATTs gibt unseren Talenten die nötige Anerkennung für Top-Leistungen.“

„In allen Bereichen Talente fördern“

Die Erfolge der Jugend zu würdigen, sehen auch die Präsidenten der oö. Dachverbände, Erich Haider (Askö), Peter Reichl (Asvö) und Franz Schiefermair (Sportunion), als wichtige Motivation an.

Genau wie die VKB-Bank: „Es ist unser Anspruch als oberösterreichische Regionalbank, in allen Bereichen unserer Heimat Talente zu fördern und überdurchschnittliche Leistungen zu ermöglichen. Deshalb sind wir auch heuer wieder stolz, gemeinsam mit dem Oberösterreichischen VOLKSBLATT jungen Sportlerinnen und Sportlern neue Wege zu eröffnen“, so VKB-Generaldirektor Christoph Wurm.

Wie ist Ihre Meinung?