Energiekostenausgleich kann bis März 2023 eingelöst werden

Die Jahresabrechnung vom Stromanbieter reduziert sich um 150 Euro © APA/dpa/Monika Skolimowska

Österreichs Haushalte haben laut Finanzministerium in Summe bisher rund 2,6 Millionen Energiegutscheine eingereicht.

Jene, die ihren Gutschein noch nicht eingelöst haben oder einen neuen beantragen müssen, etwa weil der Gutschein verloren gegangen oder nicht angekommen ist, sollen auch mehr Zeit bekommen, dies nachzuholen. Neue Gutscheine können bis 31. Oktober beantragt und noch bis 31. März 2023 eingelöst werden.

Insgesamt sind im Rahmen des Energiekostenausgleichs rund 4 Millionen Gutscheine ausgeschickt worden. Diese können beim jeweiligen Stromanbieter eingereicht werden und reduzieren die Jahresabrechnung um 150 Euro. Eingelöst oder auch neu angefordert werden kann der Energiekostenausgleich online über oesterreich.gv.at oder postalisch, indem das beiliegende vorfrankierte Antwortkuvert verwendet wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.