Messe Agraria gestartet: In Wels ist bis Samstag Agrar-Elite zu Gast

430 Aussteller auf Leistungsschau der Landwirtschaft

80.000 Besucher werden heuer auf der Agraria am Messegelände Wels erwartet.
80.000 Besucher werden heuer auf der Agraria am Messegelände Wels erwartet. © Messe Wels

Nach sechs Jahren pandemiebedingter Pause öffnete am Mittwoch wieder die Fachmesse Agraria ihre Pforten.

Wie gewohnt drehen sich die Themen um Ackerbau, Grünland, Innenwirtschaft und Tierhaltung sowie Forst- und Energiewirtschaft. Mit 430 Ausstellern ist die Messe heuer unter dem Motto „Land.Wirtschaft.Erleben“ komplett ausgebucht.

Auf die lange der Zeit der Abstinenz verwies auch Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger bei der Eröffnung, an der auch LH Thomas Stelzer teilnahm. „Wir sind froh, dass Wels wieder im Zentrum der Landwirtschaft steht“, betonte sie.

Der Präsident der Landwirtschaftskammer Österreich, Josef Moosbrugger, verdeutliche die Bedeutung des Agrarsektors vor allem unter den aktuellen Rahmenbedingungen: „In diesen bewegten Zeiten ist es wichtig, dass die Versorgungsicherheit und die Lebensmittel gesichert sind“, so Moosbrugger.

Auch Landwirtschaftswirtschaftsminister grüßte per Videostream Wels: „Die Agraria ist ein besonderer Ort der Begegnung von Landwirtinnen und Landwirten mit Vertreterinnen und Vertretern der Agrar- und Forstverbände, den Anbietern von Betriebsmitteln, der Land- und Forsttechnik und nicht zuletzt mit den Bürgerinnen und Bürgern weit über das Bundesland Oberösterreich hinaus“, so der Minister.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.