Spritpreise steigen wegen CO2-Abgabe

Ab Samstag wird in Österreich auf jede Tonne CO2 eine Abgabe von 30 Euro eingehoben. Unmittelbar sichtbar wird das voraussichtlich beim Spritpreis.

Der Liter Diesel wird um 9,9 Cent, Benzin um 8,6 Cent teurer. Das hat in den letzten Septembertagen zu mehr Andrang an den Tankstellen geführt. Dabei liegt die Verteuerung im Bereich üblicher täglicher und lokaler Schwankungen für Spritpreise. Teurer werden aber auch andere Mineralölprodukte.

Die CO2-Steuer sollte ursprünglich ab 1. Juli eingehoben werden und wurde dann wegen der hohen Inflation auf 1. Oktober verschoben. Die Einnahmen daraus sollen an die Bevölkerung zurückfließen – heuer ist das über den Klimabonus bereits im Voraus geschehen.

Durch die Erhöhung des Klimabonus auf 500 Euro je Erwachsenem sind die Mehrkosten für CO2 überkompensiert worden. Außerdem sind einige energieintensive Unternehmen davon ebenso ausgenommen, wie Firmen, die bereits dem EU-Emissionshandel unterliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.