Wohnhaus-Einsturz in Indien: Mindestens 70 Menschen vermisst

Beim Einsturz eines fünfstöckigen Wohnhauses in Indien sind nach Polizeiangaben vermutlich mehr als 70 Menschen verschüttet worden. 15 Menschen seien verletzt aus den Trümmern gerettet worden, erklärte die Polizei in der Stadt Mahad südlich von Mumbai am Montag. 70 weitere Bewohner würden unter den Schuttmassen vermutet. Rettungsteams mit Spürhunden suchten nach Überlebenden.

Der Grund für den Einsturz des Hauses mit 47 Wohnungen war zunächst unklar. In Indien kommt es in der Monsun-Saison von Juni bis September aber immer wieder zu derartigen Unglücken, weil die Dächer und marode Gebäude den Regenmassen nicht standhalten.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?