Zahl der Corona-Neuinfektionen in Österreich wieder über 300

Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich 327 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzugekommen, mit 178 entfallen über 50 Prozent davon auf Wien (Stand 9.30 Uhr).

Wie aus den täglich aktualisierten Daten von Innen- und Gesundheitsministerium vom Mittwoch hervorgeht, ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Krankenhäusern jedoch nur um vier Personen auf 141 gestiegen.

Unverändert blieb die Zahl der Patienten, die mit einer SARS-CoV-2-Infektion auf einer Intensivstation behandelt werden, dies betrifft wie am Vortag 23 Personen. Die Zahl der Todesfälle beträgt weiterhin 733. Österreichweit gab es seit Ausbruch der Pandemie 26.033 positive Testergebnisse, 22.145 sind wieder genesen, womit es in Österreich 3.155 aktiv Infizierte gibt.

In Wien, wo 178-Neu-Infizierte zu beklagen sind, steht derzeit ein Gürtel-Lokal im Fokus. Vier Mitarbeiter einer vor allem bei jungem Publikum beliebten Bar wurden positiv getestet, zwei davon waren zuletzt aber nicht im Dienst bzw. hatten keinen Gästekontakt. Das Lokal ist vorerst weiter geöffnet. Besucher, die zwischen 17. und 24. August dort waren, werden von den Betreibern via Facebook gebeten, sich untersuchen zu lassen. Man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten, heißt es dort. In der Bar soll zuletzt regelmäßig auf ziemlich engem Raum gefeiert worden sein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Einreisende aus den Bundesländern bzw. aus Nicht-Risikostaaten können weiterhin das kostenlose Testangebot beim Ernst-Happel-Stadion in Anspruch nehmen. Zuletzt hatten Personen berichtet, dass dort vereinzelt Tests abhandengekommen sein sollen. Aus dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hieß es dazu, dass einige Tests nicht mehr den betreffenden Personen zugeordnet werden konnten. Grund dafür sind unleserlich gewordene Etiketten. Die Tests seien nicht verloren gegangen, sondern die Aufschrift sei in diesen Fällen offenbar beim Desinfizieren des Probenröhrchens verwischt worden. Es handle sich nur um ganz wenige Proben, wurde versichert.

Wie ist Ihre Meinung?