Zahl der Corona-Neuinfektionen wieder dreistellig bei 139

Die Zahl der Neuinfektionen in Österreich ist nach den Zahlen des Innenministeriums (Stand Dienstag, 9.30 Uhr) wieder dreistellig. Von Montag auf Dienstag wurden demnach 139 neue Fälle registriert, die meisten davon in Wien mit 71. In Spitalsbehandlung befanden sich demnach 119 Covid-19-Patienten, von denen 25 auf Intensivstationen behandelt wurden.

Insgesamt gab es in Österreich bisher 22.245 positive SARS-CoV-2-Testergebnisse. An oder mit dem Coronavirus sind 723 Menschen verstorben, 20.123 gelten als wieder genesen. Damit gibt es derzeit 1.399 aktive Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus österreichweit.

m Uniklinikum Salzburg starb ein 78-jähriger Mann aus dem Lungau mit einer Covid-19-Infektion. Der letzte Todesfall in Salzburg im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde vor fast drei Monaten gemeldet – und zwar am 19. Mai.

In Niederösterreich sind am Dienstag insgesamt vier bestätigte Corona-Infektionen von Erntehelfern bekanntgeworden. Die rumänischen Staatsbürger waren am Montag angereist und wurden nach Angaben aus dem Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) im Primärversorgungszentrum St. Pölten positiv auf Covid-19 getestet. Die nun Erkrankten hätten eigentlich in einem Betrieb im Bezirk St. Pölten arbeiten sollen. Dort sind sie einem Sprecher von Königsberger-Ludwig zufolge nun auch abgesondert untergebracht: “Sie werden vom Betrieb versorgt.”

Unterdessen wurden drei weitere bestätigte Coronafälle aus dem Erstaufnahmezentrum Traiskirchen (EAST Ost) im Bezirk Baden vermeldet. Dort befinden sich somit laut dem Sprecher nunmehr sechs Infizierte in Quarantäne. Mehrere zuvor Erkrankte gelten mittlerweile als genesen.

Wie ist Ihre Meinung?