Zahl der Corona-Spitalspatienten auf 1.213 zurückgegangen

6.131 Neuinfektionen und 16 weitere Covid-Tote © APA/AFP/Centers for Disease Control and Prevention/Alissa ECKERT/ALISSA ECKERT

Die Zahl der Corona-Infizierten in Spitälern ist am Freitagvormittag bei 1.213 gelegen. Das sind 32 belegte Betten weniger als am Vortag und minus 109 zur Vorwoche. 64 Betroffene wurden intensiv betreut, ein Rückgang um zwei Infizierte in 24 Stunden und um 18 innerhalb einer Woche. Laut Innen- und Gesundheitsministerium kamen seit dem Vortag 16 Todesfälle auf bisher 19.322 Opfer hinzu. Indes wurden 6.131 Neuinfektionen gemeldet, mehr als im Wochenschnitt von 5.247 pro Tag.

In 24 Stunden wurden 54.382 PCR-Tests eingemeldet, davon waren 11,3 Prozent positiv. Dieser Wert liegt über dem Schnitt der vergangenen Woche von 7,9 Prozent Positivrate. Am vergangenen Freitag hatte es rund 400 Neuinfektionen weniger gegeben. Daher stieg die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner seit dem Vortag wieder leicht von 402 auf 407 Fälle an.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.852.013 bestätigte SARS-CoV-2-Infektionen. Eine oder mehrere Ansteckungen hinter sich haben 4.760.237 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 5.872 als wieder frei vom Virus. Mit Freitag gab es in Österreich 72.454 laborbestätigte aktive Fälle, das sind 243 aktuell Infizierte mehr als am Vortag. Laut AGES-Zählung gibt es bereits 20.546 Covid-Tote in Österreich. Nach Angaben von Innen- und Gesundheitsministerium starben innerhalb der vergangenen sieben Tage 65 Infizierte.

Die effektive Reproduktionszahl, die angibt wie viele weitere Menschen eine infizierte Person aktuell ansteckt, liegt bei 0,96. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Schätzung von Experten der AGES und der TU Graz hervor. Vor einer Woche war der Wert noch bei 0,88 gelegen. Die Anzahl der täglich neudiagnostizierten Fälle ist in allen Bundesländern auf einem erhöhten Niveau, wird weiterhin betont. Diese stieg zudem nach drei Wochen des Rückgangs nun wieder leicht an, wodurch die tägliche Steigerungsrate für den 17. August bei 0,4 Prozent lag.

9.443 Impfungen wurden am Donnerstag durchgeführt, davon waren 7.832 Auffrischungsimpfungen (ab der vierten Dosis nach der dreiteiligen Grundimmunisierung). 5.338.574 Menschen und somit 59,1 Prozent der Einwohner Österreichs sind gemäß Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) gültig geimpft. Insgesamt haben bisher 415.955 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.