Zahl rechtsextremer Straftaten in Deutschland 2019 gestiegen

Die Polizei hat laut einem Zeitungsbericht im vergangenen Jahr einen Anstieg der rechtsextrem motivierten Straftaten in Deutschland verzeichnet.

Dies geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Innenexpertin Irene Mihalic hervor, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe in ihren Dienstagsausgaben berichten.

Demnach wurden 22.337 Delikte dieser Art registriert, wobei die Zahlen allerdings noch vorläufig sind. 2018 hatte die Polizei noch 20.431 rechtsextrem motivierte Straftaten gezählt, 2017 insgesamt 20.520.

Bei den 2019 registrierten Straftaten mit rechtsextremem Hintergrund handelt es sich dem Zeitungsbericht zufolge vor allem um Propagandadelikte und Fälle von Volksverhetzung.

Bei den rechtsextrem motivierten Gewaltdelikten zeichnet sich allerdings ein Rückgang ab: 986 Taten dieser Art im vergangenen Jahr wurden dem Bericht zufolge registriert, 2018 waren es noch 1.156. Die endgültigen Fallzahlen zur politisch motivierten Kriminalität will das deutsche Innenministerium im Mai vorstellen.

Wie ist Ihre Meinung?